Vergleich verschiedener optischer Messverfahren

Das Projekt widmet sich der eingehenden vergleichenden Betrachtung und Analyse optischer Messverfahren zur effizienteren Messung verschiedenster Bauteile in der Automobilherstellung. Hierbei sollen neben der Beleuchtung der Verfahren, den Eigenschaften der Messaufnahmen auch die Voraussetzungen, welche die zu messenden Bauteile aufweisen müssen, geprüft werden. Hinzu kommt die eingehende Beleuchtung der Lieferantenkette und inwiefern das optische Messen hier machbar ist. Daraus soll schließlich eine Bewertungsmatrix entstehen, die als Checkliste für das Prüfmittelabstimmungsgespräch zur Verfügung steht. Ziel ist eine größtmögliche Kostenersparnis durch eine effizientere Prüfsystematik im Produktionsprozess. Die Höhe dieser Kostenersparnis soll ebenfalls im Projekt eruiert werden.

Entnahmeautomation der Platinenbestückung mit einer MRK Station

Unser Projekt beinhaltet die Automation der Platinenproduktion an der Gottlieb Daimler Schule 2 mittels einer Mensch-Roboter- Kollaboration (MRK). Das bedeutet, dass der Roboter ohne tren- nende Schutzeinrichtung betrieben wird. Das Ziel ist, mit dem Roboter die Platinen aus dem Platinenbestücker (links) zu ent- nehmen, den Lötofen (rechts) damit zu beschicken, den Lötpro- zess zu starten und anschließend die fertigen Platinen in einem Magazin abzustapeln.

18_Ritter

Konzeptionelle Überarbeitung einer Siegelstation

Die Firma KOCH Pac-Systeme stellt individuelle Verpackungsmaschinen her. Beim Siegelprozess einer Blisterverpackung ist die gleichmäßige Druckverteilung ein entscheidendes Kriterium. Durch den pneumohydraulischen Zylinder wird die Kraft auf eine Kreisfläche übertragen. Dies kann zu einer Durchbiegung der Siegelgegenplatte damit zu Unregelmäßigkeiten im Verpackungs-prozess führen. Die Aufgabe war, ein Konzept zu erarbeiten, das eine optimale Druckverteilung auch bei großen Siegelflächen gewährleistet. Dies soll über eine Neukonzeptionierung der bestehenden Siegelstation realisiert werden. Oberer und unterer Hub sollen durch einen gemeinsamen Antrieb ausgeführt werden. Ziel dieses Projektes sind perfekt verpackte Produkte bei höherer Taktleistungen der Maschine und somit eine Effizienzsteigerung und Kostensenkung für den Auftraggeber.

ALES – Ambient Lightning Evaluation System

Ein von uns entwickeltes Prüfgerät dient zur Farbmessung und Helligkeitsmessung von PWM-gesteuerten RGB-LED-Modulen, welche im Fahrzeuginnenraum, z.B. bei der Mercedes S-Klasse, eine vom Fahrer frei wählbare Ambiente-Beleuchtung ermöglichen. Unser Testgerät wird direkt an das Steuergerät des Fahrzeugs angeschlossen. Mit den Steuersignalen des Steuergerätes können im bestehenden HiL-Testsystem (HiL von Hardware in the Loop) die Sollreaktionen der einzelnen RGB-LED-Module überwacht und ausgewertet werden.

18_Bertrandt